MainpageSlider

Autobusunfall

Am 28. Jänner 2019 wurden 7 Feuerwehren zu einem Autobusunfall in Hollenstein alarmiert. 

Laut der ersten Alarmierung waren noch Personen im Bus eingeschlossen, deshalb wurde von der Landeswarnzentrale NÖ die höchste Alarmstufe T3 ausgelöst.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben werden – keine Personen mehr im Fahrzeug.

Der Autobus war aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und seitlich 2 Meter unterhalb der Fahrbahn in einem Acker zum Liegen gekommen.

Auch die Fahrerin konnte sich unverletzt aus dem Bus selbstständig befreien. 

Alarmierte Feuerwehren: FF-Maissau, FF-Ravelsbach, FF-Gettsdorf, FF-Hohenwarth, FF-Sitzendorf, FF-Ziersdorf, FF-Hollabrunn

Foto & Text: Didi Kramer / FF-Maissau

  • 2019-01-28 T3Autobus
  • 2019-01-28 T3Autobus
  • 2019-01-28 T3Autobus
  • 2019-01-28 T3Autobus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok