MainpageSlider

Über 90 Einsätze durch Sturm

Die Feuerwehren des Bezirkes waren heute im Dauereinsatz. Über 90 Einsätze mussten bewältigt werden. Meist waren es Bäume über die Straße, Bäume in Stromleitungen, aber auch abgedeckte Häuer, Sicherungsmaßnahmen und ähnliches.

Von 7:00 früh war die BAZ besetzt.

„Es gab immer wieder Phasen, wo wir dachten, dass das schlimmste schon überstanden sei. Doch plötzlich wurde der Sturm wieder stärker und die Notrufe wurden mehr“ so Bezirksfeuerwehrkommandant Alois Zaussinger, der auch selbst in der BAZ anwesend war.

Insgesamt waren bis 44 Feuerwehren des Bezirkes im Einsatz.

Aufgrund der Situation wird die BAZ auch noch die nächsten Stunden besetzt bleiben.

Das Bezirksfeuerwehrkommando bedankt sich bei allen Einsatzkräften für die disziplinierte und rasche Arbeit und bei den Disponenten für die professionelle Abwicklung der zahlreichen Notrufe.

UPDATE, 18:00 Uhr:
Die Besetzung der BAZ Hollabrunn wurde beendet und Notrufe werden ab sofort wieder durch die niederösterreichische Landeswarnzentrale entgegen genommen. Meldungen der Feuerwehren bitte wieder an die LWZ absetzen.

Von ingesamt 47 ausgerückten Feuerwehren des Bezirkes Hollabrunn wurden im Laufe des Tages 103 Einsätze abgearbeitet.

  • Sturm über HL
  • Sturm über HL
  • Sturm über HL

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok